DIE CASHMERE BENGALEN

Die Cashmere Bengalen (oder auch Pardino) sind die Semi-Langhaar-Variante der Bengalen. Sie sind, genau wie die kurzhaarigen Bengalen, Reinrassig. Es ist KEINE Kreuzung von Bengalen und Maine Coon, Norwegischer Waldkatze oder dergleichen!!!

 

Die Bengalen stammen ursprünglich aus der Kreuzung der Asiatischen Leopardkatze (ALC) und einer domestizierten Katze. Man züchtete sie um eine Immunität gegen Katzenleukose zu erzielen weil diese Krankheit bei den Wildkatzen nicht vorkommt. Außerdem wollte man eine Katze mit dem wilden Aussehen der ALC und dem freundlichen Charakter einer domestizierten Katze kreieren. Zu diesem Zweck, und auch um bestimmte Merkmale und neue Blutlinien zu bekommen, wurden verschiedene Rassen eingekreuzt, auch Langhaarrassen. Somit gibt es eigentlich schon von Anfang an auch langhaarige Bengalen.

 

Leider waren die Cashmeres lange Zeit unerwünscht und auch heute wollen die meisten Bengalzüchter keine langhaarigen Bengalen. Daher sind sie noch nicht so weit verbreitet. Wir hoffen natürlich, dass sich das bald ändert und möchten mit unserer Zucht nun auch in Österreich diese wunderschöne Variante bekannter machen.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Nicole Sklenar